2014

 

Weihnachtstreff - 2014

 

 

Am Samstag, den 13.12.2014 ab 16.00 Uhr waren alle herzlich zu unserem

diesjährigen Weihnachtstreff eingeladen. Trotz des Dauerregens sind viele der

Einladung gefolgt.

Zum Auftakt konnten wir uns an einem kleinen weihnachtlichen Stelldichein

des Posaunenchores erfreuen.

Im Vereinshaus wurde gebastelt. Die Junge Gemeinde hat sich wieder

weihnachtliche Bastelideen überlegt und die Kinder nahmen das Angebot gern an.

Der Unkostenbeitrag kam einem wohltätigen Zweck zugute.

Auch der Weihnachtsmann durfte nicht fehlen. Er hielt für unsere Jüngsten kleine

Überraschungen bereit.

Die Möglichkeit, das Heimatmuseum zu besichtigen, welches seit Kurzem mit der neuen Ausstellung „Brauchtum rund ums heiraten“ aufwartet, wurde rege genutzt.

Natürlich gab’s Glühwein und am Grill sorgte der Jugendclub für das leibliche Wohl.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lanz-Bulldogausfahrt 2014

 

Die diesjährige Lanzausfahrt, wie immer toll vorbereitet von Britta Partzsch samt Lanzfreunden und dem Vereinsvorstand, führte nach Golzern. Ziel war die Hopfentrocknungsanlage sowie Straußenfarm in Golzern. Führung durch die Trocknungsanlage, anschließende Kaffeetafel auf dem Betriebsgelände standen auf dem Plan. Danach gings zu Fuß ins Dorf ins Straußenlad Glöckner. Der Hausherr hatte allerlei zu berichten über seine Straußenvögel, was er sehr humorvoll und manchmal auch zweideutig an den Mann und die Frau brachte.

 

Regenschauer auf dem Heimweg ließen die gute Laune aller Teilnehmer nicht sinken.

 

Endstation war auch in diesem Jahr das Kührener Bad, wo Bratwurst und ein kühles Bier warteten.

 

Den Preis in Form einer Flasche Sekt für denjenigen, welche das diesjährige Ziel erraten hatten, übergab Britta Partzsch bevor die ersten Würstchen gar waren.

 

Text und Bilder R. Jähnigen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dorf- und Kinderfest 2014

 

Traditionell startete unser Dorf- und Kinderfest am Freitagabend mit einem Fackelumzug. Los ging es an der Raststätte Zum Elefanten. Für die musikalische Umrahmung sorgten die Wurzener Spielleute. Um die Sicherheit kümmerte sich die FFW Kühren. Auf dem Weg zum Bad begleitete uns ein wunderschöner Regenbogen und stimmte uns auf das Fest ein. Am Naturbad angekommen wurde das Lagerfeuer entzündet. Das DRK Wurzen lud die Kinder zum Schlauchbootfahren ein und DJ Tobi sorgte auf der Bühne mit seiner Musik für Stimmung. Erstmals wurden, die vom Heimatverein kreierten "Süßen Elefanten" angeboten und fanden, vor allem bei den Kindern, großen Zuspruch.

 

Am Samstag ging es dann ab 13.30 Uhr auf der Festwiese wieder rund. Der gemischte Chor Kühren eröffnete das Programm und nutzte den Rahmen um an sein 30jähriges Bestehen zu erinnern. Gastchöre aus der Umgebung gaben sich ein Stelldichein.

 

Auch der Kindergarten hatte Grund zum Feiern. Sein 60jähriges Bestehen war Grund genug für ein unterhaltsames Programm, welches unter anderem Einblicke in die vergangenen sechs Jahrzehnte erlaubte und die Vorfreude der Kinder auf ihre neue Kindertagesstätte erahnen ließ.

 

Abschließend zeigten noch Kinder und Jugendliche von der Musikschule Muldental unter der Leitung von Herrn Ambrosius ihr Können.

 

Für Kurzweil rund ums Bad sorgte Schießstand, Kegelbahn und Kletterstange. Tolle Preise winkten den Teilnehmern.

 

Mit Spannung wurde das alljährliche Elefantenwannenrennen erwartet. Sechs Teams gingen diesmal an den Start. Die selbstgebauten Boote übertrafen sich wieder an Originalität. Als Sieger ging das Team von Ingo Noack ins Ziel.

 

Nach einer kurzen Verschnaufpause luden am Abend die "Thammenhainer Ranzen" zum Tanz ein und sorgten mit ihrem umfangreichen Repertoire für ausgelassene Stimmung.

 

Für das leibliche Wohl sorgte an beiden Tagen die Fleischerei Stein.

 

Am Sonntagmorgen fand das traditionelle Skatturnier statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Maibaumstellen am 30. April 2014

 

Auch in diesem Jahr sind wieder viele Kührener unserer Einladung zum Maibaumstellen gefolgt. Mit Hilfe der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr wurde der geschmückte Maibaum aus seinem Winterquartier geholt und nachdem Eberhard Senk mit seinem Taschenhorn das Signal zum Aufstellen gegeben hatte, wurde der Maibaum unter großem Beifall der Gäste aufgerichtet. Der gemischte Chor Kühren sorgte für das kulturelle Rahmenprogramm und stimmte uns in angenehmer Weise auf den Mai ein.

Für das leibliche Wohl sorgte in bewährter Qualität unsere Gastwirtin Kerstin Reinicke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frühjahrsputz 2014 am 12.04.2014

 

Herzlichen Dank an alle Helfer, die auch dieses Jahr wieder dazu beigetragen haben

unser Naturbad attraktiv für seine Badegäste herzurichten.

Nach getaner Arbeit stand ein Imbiss bereit und bei einer Plauderei konnten wir die Sonne genießen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. März 2014 - Fahrt nach Kossa

 

28 Vereinsmitglieder und interessierte Kührener trafen sich, um eines der bestgehüteten Militärgeheimnisse der DDR-Geschichte zu erkunden. Bei bestem Reisewetter brachte uns ein Bus nach Kossa, wo wir bei einer äußerst interessanten Führung durch das dortige Militärmuseum eine Ahnung bekamen, was aus Angst vor dem 3. Weltkrieg in der DDR geschaffen wurde. Von insgesamt 6 Bunkern besichtigten wir den Nachrichten- und den Führungsbunker.

 

Nach der zweistündigen Führung konnten wir uns an einem deftigen Erbseneintopf stärken, bevor die Fahrt wieder nach Hause ging.

 

Alle Beteiligten sind sich einig, dass es ein gelungener Ausflug war.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

08.02.2014 - Wanderung zum Großteich

 

Unter der kundigen Führung von Diethard Wagner von der Nabu-Ortsgruppe Falkenhain begaben wir uns auf die Spur des Bibers. Sehr anschaulich erläuterte Herr Wagner uns die Lebensweise des Bibers und wir konnten uns vor Ort, am Großteich ein Bild von den Baukünsten des Nagers machen. Nebenbei hatte Herr Wagner noch interessantes über die heimische Flora und Fauna zu berichten.

 

Copyright © Heimatverein Kühren e. V.